Spielzeit

Auf Südtirols Bühnen

Sonntag, 9. August 2020, 20.20 Uhr

Südtirols Theatersommer präsentiert eine Reihe hervorragender Open Air-Stücke, verteilt im ganzen Land: im Neumarkt, in Gfrill bei Tisens, in Meran, in Brixen und in Oberbozen.

Den Anfang im August machen die Freilichtspiele Südtiroler Unterland. Ödön von Horváths "Zur schönen Aussicht" ist ein Stück, das vergangene gesellschaftliche Strukturen erneut aufleben lässt. Ein Hotel wird zum Spielort einer dekadenten Welt, welche einzustürzen droht.
Die Theaterinitiative "Freiluft" spielt das Kindertheaterstück "Drunter und Drüber" am Baumannhof in Gfrill in Tisens, begleitet von Musik und einem fantastischen Panorama. Ein schwungvolles Stück über Rechthaben und Nachgeben.
Die "Fabrik Azzurro" hat für die heurige Freiluftproduktion ein besonders malerisches Plätzchen gewählt: Im traumhaften Park der Therme Meran ist die französische Tragikomödie "Cyrano" zu sehen. Zwei Männer mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen sind in die selbe Dame verliebt. Die Liebesgeschichte über Verwechslung und Schicksal zählt zu den meist gespielten Stücken der französischen Theatergeschichte.
"Schluss mit lustig - Send in the Clowns!" bringt die Zuschauer zurück auf den Boden der Tatsachen. Im Tschumpus in Brixen wird heftig interpretiert und neu kreiert. Eine Eigenproduktion übers Theaterleben in Coronazeiten.
Zu Gast in der Augustsendung der "Spielzeit" ist Andreas Baumgartner, Obmann der Rittner Sommerspiele. In Oberbozen im"Wieser-Steinbruch wird diesen Sommer "Die Niere" aufgeführt.