Meran erzählt

Freitag, 18. August 2017, 20.20 Uhr

Werke und Tage an der Passer

2017 ist ein Jahr der Freude in Meran: Zum 700. Mal jährt sich die Verleihung der Stadtrechte. In dem Film kommen Menschen zu Wort, die in, mit und von Meran leben.
Die alte Tiroler Landeshauptstadt hat frappante Verwandlungen erlebt - nicht nur jene vom verwinkelten Kuhstädtchen des Mittelalters zur schick-mondänen Kurstadt der Sisi-Zeit. Das Leben in Meran spielt sich am Ufer der Passer entlang der berühmten Promenaden ab.
Filmautor Patrick Rina lässt schillernde Meraner Persönlichkeiten zu Wort kommen. Egal, ob es sich um ein in der Badewanne malendes Enfant terrible der zeitgenössischen Kunstszene handelt, um eine beherzte Museumsgründerin, einen musizierenden Burgherrn oder um eine
92-jährige Hüterin von Weltliteratur. Alle prägen Meran, sind selbst Teil der Stadt geworden.